Folge uns auf: Impressum | Datenschutz

Neuigkeiten und Ankündigungen

Gala des Industrievereins

Die Gala des Industrievereins im Kraftverkehr Chemnitz hatte so einiges zu bieten: eine ganze Menge Politprominenz mit Staatsminister Thomas Schmidt, Oberbürgermeister Sven Schulze, Chef der Staatskanzlei Oliver Schenk, Staatsminister Martin Dulig und CDU-Generalsekretär Alexander Dierks, mitreißende Live-Musik der Gala-Band Strike'n'up, leckeres Essen aus dem NOMAD Chemnitz und beeindruckende Showacts mit den Tänzern des Balletts Chemnitz, The Voice of Violin Katharina Garrard und Contortion-Künstlerin Astatine sowie eine hervorragende Moderatorin Wiebke Binder, eine viel zu schnell ausverkaufte Tombola, deren Erlös in Stipendien für hochbegabte sächsische Studenten fließt, und ganz viele tolle Gespräche. Wir freuen uns heute schon auf das nächste Mal am 24.05.2025 in der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025..


 

Sommertreff der sächsischen Wirtschaft 2024

Industrie im Wandel
Der Industriestandort Chemnitz auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025
 
Die einst reichste Stadt Deutschlands macht sich auf den Weg, im Jahr 2025 „Europäische Kulturhauptstadt“ zu sein. 
Wir begeben uns auf die Spuren der Industrietradition in Chemnitz und erhalten einen exklusiven Ausblick auf die Aktivitäten im ereignisreichen Jahr 2025.
 
Zum diesjährigen Sommertreff der sächsischen Wirtschaft versammeln wir uns am 30. Mai 2024 ab 15:00 Uhr im Industriemuseum Chemnitz. Dazu laden wir Sie herzlich ein!
Mit freundlicher Unterstützung
Sponsoren 2024

.


 

Fraunhofer IWU Open House | Automation

Open House 2024 am Fraunhofer IWU mit dem Schwerpunkt Automation.

Was: Fraunhofer IWU Open House | Automation
Wo: am Institutssitz in Chemnitz
Wann: 24. und 25. September 2024
Für wen: Geschäftsführende und Führungskräfte aus Industrie- und Fertigungsunternehmen, Digitalisierungsbeauftragte, Fachkräfte für Automatisierungstechnik und Industrie 4.0"

In der heutigen Fertigungswelt ist die Automatisierung der Schlüssel zur Steigerung der Produktivität, Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit. Wir laden Sie ein zu einer kompakten 1,5-tägigen Veranstaltung, die Ihnen praxisnah aufzeigt, wie Sie die Potenziale der Automatisierung in Ihrer Produktion optimal nutzen können. Seien Sie am 24. und 25. September 2024 zu Gast beim Fraunhofer IWU am Standort Chemnitz!

ALLE WICHTIGEN INFOS ZUM FRAUNHOFER IWU OPEN HOUSE | AUTOMATION


 

Rückblick: Jahreshauptversammlung des Industrievereins

Am 14.03.2024 fand in Terra.Ursprung die Jahreshauptversammlung des Industrievereins statt.

weitere Informationen

Jahreshauptversammlung des Industrieverein Sachsen 1828 e.V. - mal in einem anderen Ambiente - nämlich in Terra.Ursprung bei Roger Herold und Ines Herold. Mit dabei auch unser Ehrenpräsident Prof. Dr. Reimund Neugebauer. Dieses Mal standen etliche Neu- und Wiederwahlen an. Im Vorstand bestätigt wurden Udo Bechtloff und Lars Fassmann, Vorstand der chemmedia AG. Neu ins Kuratorium gewählt wurden Uwe Bauer, Inhaber von DeltaCoach, Markus Michael, Geschäftsführer der Texulting GmbH und Dr. Daniel Daum, Geschäftsführer der Freie Presse Mediengruppe / Chemnitzer Verlag. Im Kuratorium bestätigt wurden Dirk Tannert, Geschäftsführer der HTM Härtetechnik und Metallbearbeitung GmbH, Holger Kühne, Geschäftsführer der Aumann GmbH Limbach-Oberfrohna sowie Roger Herold. Im Vorfeld gab es die Vorstellung des aktuellen Sachsen-Monitor, toll präsentiert von Dr. Robert Mühle. Verkürztes Fazit: Die Sachsen sind sehr stolz, relativ optimistisch und eigentlich unterscheiden sie sich in ihren Ansichten und Meinungen gar nicht so sehr von den restlichen Bundesbürgern. Nochmal vollständig nachzulesen hier: https://www.staatsregierung.sachsen.de/sachsen-monitor-2023-8897.html

Im Anschluss gab es bei Gulaschsuppe am Feuer zahlreiche Gespräche.


 

Deutsches Zentrum für Astrophysik

Im Rahmen des Meetings bei der scia Systems GmbH stellte Prof. Dr. Günther Hasinger den Mitgliedern des Industrievereins das Deutsche Zentrum für Astrophysik, als eines von zwei neu entstehenden Großforschungszentren in Sachsen, vor.

weitere Informationen

Mit dem Zentrum, das Forscher aus aller Welt, möglichst mit ihren Familien, anziehen soll, wolle man zu einem erfolgreichen Strukturwandel in der Lausitz beitragen, so der renommierte deutsche Astrophysiker, der zuvor die Europäische Weltraumorganisation ESA leitete. Das DZA werde nicht nur neue wertvolle Erkenntnisse von der Radioastronomie bis hin zur Gravitationswellenastronomie mit dem Einstein-Teleskop liefern, sondern auch Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und Technologieentwicklung mit der regionalen Industrie eröffnen, betonte Prof. Dr. Jürgen Besold, der künftig das Zentrum für Innovation und Transfer am DZA leiten wird.

Wie marktorientierte Forschung und Entwicklung in der regionalen Industrie bereits sehr erfolgreich funktionieren, davon konnten sich die Gäste beim anschließenden Rundgang durch die scia Systems GmbH überzeugen.


 

Rückblick: Wirtschaftsforum der Technischen Universität Chemnitz und des Industrievereins Sachsen 1828 e. V.

Gedruckte Solarzellen, Hochgeschwindigkeitsschneiden, Wundermaterial Graphen, The Science of Cool, Kreislaufwirtschaft, Microrobots, productive Teaming und Wasserstoff - um diese Forschungsthemen drehte es sich im gestrigen zweiten Wirtschaftsforum der Technische Universität Chemnitz und des Industrieverein Sachsen 1828 e.V.

Wie diese Spitzenforschung ihre Anwendung in der mittelständischen Industrie finden kann, erläuterten die TUC-Professoren und Forscher Prof. Thomas Lampke, Prof.Dr.-Ing.Thomas von Unwerth, Prof. Dr. Carsten Deibel, Prof. Dr. Christoph Tegenkamp, Prof. Dr.-Ing. Martin Dix, Prof. Dr. Marco Ragni, Prof. Dr. Markus Richter und Prof. Dr. Oliver Schmidt, prägnant und anschaulich. Getreu dem Motto Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg freuen wir uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir danken dem Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, dem Prorektor Prof. Dr. Uwe Götze, Brita Jacob, Mario Steinebach, Thomas Blaudeck für die Einladung und den herzlichen Empfang.


 

Wirtschaft unterstützt Chemnitz 2025: Rückblick auf „Local Hero for Europe“

Kulturhauptstadt bedeutet, sich gemeinsam auf den Weg zu machen und Brücken zu schlagen, auch zwischen Kultur und Wirtschaft. Diesem Motto folgend fand die Veranstaltung „Local Hero for Europe“ am 11.01.2024 im Carlowitz Congresscenter statt, eine gemeinschaftliche Initiative der Stadt Chemnitz, der IHK, der CWE, dem Industrieverein Sachsen 1828 e. V., C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren und der Chemnitz 2025 gGmbH. Durch inspirierende Key Notes und Kurzvorstellungen wurden die vielfältigen Projekte von Chemnitz 2025 für die zahlreichen Vertreter:innen aus der lokalen Wirtschaft, die local heros, greifbar und erlebbar.