Folge uns auf: Impressum | Datenschutz

Sommertreff der Sächsischen Wirtschaft 3.September 2020

 

Am 03.09.2020, knapp ein halbes Jahr nach dem Corona-Frühjahr 2020 und den damit verbundenen Einschränkungen in der Veranstaltungsbranche, fand endlich wieder eine Präsenzveranstaltung mit mehr als 200 Gästen aus der sächsischen Wirtschaft und Industrie statt. Die Veranstalter Industrieverein Sachsen e.V., RKW Sachsen und Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen Vemasinnovativ luden zum fünften Sommertrefft der sächsischen Wirtschaft in das August Horch Museum, in Zwickau. Die Besucher erwartete ein buntes Programm mit einer Führung durch die Landesausstellung „BOOM. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen“ und der Besuch des August Horch Museums. Für Informatives sorgten spannende Vorträge und Diskussionen mit interessanten Gästen, wie Herrn Prof. Carl Hahn, früherer Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG und Prof. Klaus Vogel, Direktor und Vorsitzender des Vorstandes, Stiftung Deutsches Hygiene-Museum/Koordinator 4. Sächsische Landesausstellung BOOM sowie Interviews mit Ronald Gerschewski, Geschäftsführer, Indikar Individual Karosseriebau GmbH und Karsten Schulze, Geschäftsführer der FDTech GmbH, rund um das Thema Wandel in der Automobilindustrie und im Maschinenbau.

Die Gäste genossen außerdem das persönliche Networking bei gutem Essen, schöner Musik und entspannter Atmosphäre.

Dirk Vogel von der RKW Sachsen moderierte die Veranstaltung. Gemeinsam mit Katrin Hoffmann, Geschäftsführerin des Industrieverein Sachsen e.V. und Lars Georgi, Leiter Netzwerkmanagement Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen Vemasinnovativ eröffnete er den Sommertreff, ein, wie Lars Georgi betonte, besonderes Event. Denn wo ist man näher am Thema Automobil dran als im Traditionsstandort für Automobilbau, in Zwickau, wo die große Sonderausstellung AutoBOOM zu sehen ist. Lars Georgi erklärte, dass um für den Automobilbau die wichtigste Branche, den Maschinenbau, aufrecht zu erhalten, gerade jetzt wo sich der Wandel in der Automobilindustrie vollzieht es wichtig ist, Innovationen, Forschung und Entwicklung zu unterstützen. Hierfür sieht er den Freistaat in der Pflicht. Damit schuf der Leiter Netzwerkmanagement Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen Vemasinnovativ eine gelungene Überleitung zum ersten Interview mit Prof. Carl Hahn.